Kurztrip: Sylt

Hi ihr Lieben, ich war letzten Sonntag auf Sylt mit meiner Besten Freundin, um mal wieder durchzuatmen. Sylt bietet eine  beeindruckende und wunderschöne Landschaft mit wunderschönen Naturereignissen. Die Insel ist sehr windig und das Wetter wechselhaft, da der Wind und das Fehlen von Erhebungen an der Küste die Wolken kaum aufstauen lässt Ich liebe einfach an Sylt das Meer, den Sand, die Dünen und Tiere und vieles mehr. Mein Tip für euch ein Spaziergang am Ellenbogen. Mein Wunsch ist es irgendwann mal eine Robbe auf Sylt zu sichten, die sind so süß mit ihren Kulleraugen. Als wir mit dem Zug und einer leeren Hugo- Flasche die Endstation Westerland erreicht hatten mieteten wir uns jeder ein Velo und machten uns auf dem Weg nach Kampen. Im Anschluss waren wir im Gogärtchen, wo ich meinen letzten Sylt besucht auch war (siehe link: Sylt dinner). Ich hatte mir einen Salat mit Hähnchenbrust bestellt und zum Dessert den berühmten Blumentopf. Der Blumentopf ist eine kreative Idee: Das Topping sind  Schokokrümmel, das wie Erde aussieht. In der Mittelschicht sind klein geschnittene Erdbeeren und in der Unterschicht  Espresso- Mascarpone. Das Witzigste an der ganzen Idee ist noch, das die Schokokrümmel, die aussehen wie Erde im Mund knistern. Nach dem Lunch radelten wir wieder nach Westerland, wo wir noch ein wenig am Strand verweilten bis der Zug um 18:13 kam und wir wieder um 21 Uhr in Kiel waren.
IMG_5280 IMG_5261 IMG_5281

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.